GOTT WEINT

„Ja wo laufen sie denn?“

Das Matthäus-Evangelium endet also wie es anfing und sich in einer Tour durchlas: Mit Widersprüchen, den anderen Schriften gegenüber.

Bei Markus beginnt das Evangelium auch gleich mit einem Widerspruch, gegenüber Johannes.
 
(Mk. 1,9-12):

„(9).....ließ sich von ihm im Jordan taufen......(12) Gleich danach trieb der Geist Gottes Jesus in die Wüste“ Im Johannes-Evangelium lesen wir dazu (1,35): „Am nächsten Tag........(36)...Als er Jesus vorbeigehen sah“.

Wenn Johannes also Jesus sah, konnte er nicht, wie Markus behauptete, von Gottes Geist in die Wüste geschickt worden sein. Wenn er aber in die Wüste geschickt wurde gleich danach, dann konnte der Täufer ihn nicht gesehen haben.

31.8.13 16:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL