GOTT WEINT

„Ich hab es genau gehört: Er hat es gesagt, so oder so ähnlich“

Berichten zufolge soll Gaius, der Jesus durchbohrte danach zum Christentum konvertiert sein, da er unmittelbar nach dem Durchbohren auf die Knie fiel und ihm etwas Gewebeflüssigkeit von Jesus ins Auge tropfte. Diesen Umstand soll er dem wiedererlangen seiner vollen Sehkraft zu verdanken haben. Danach rief Gaius:

„>>Fürwahr, dieser ist ein frommer Mensch gewesen!<<“

Kein Wort davon dass es sich hierbei um den Messias handeln würde. Der Hauptmann der bei der Kreuzigung anwesend war rief laut Matthäus (Math.27,47) und Markus (Mk.15,39):

„>>Wahrlich, dieser Mensch ist Gottes Sohn gewesen!<<“

Nur Lukas ist hier anderer Meinung. Hier lesen wir
 
(Lk. 23,47):

„Wahrhaftig, dieser Mensch war unschuldig., er war ein Gerechter“

Ein nicht unwesentlicher Satz. Es ist schon ein Unterschied, ob der Hauptmann in Jesus den Sohn Gottes oder aber nur einen unschuldigen Mann sah. Wollten Matthäus und Markus uns hier demonstrieren, dass sich selbst im Tod Jesus sich noch einem Römer offenbarte? Aber da wir ja wissen, dass weder Matthäus, noch Markus noch Lukas anwesend waren, als Gaius seinen Speerstich vollzog, wissen wir auch, dass die Evangelisten nur das niederschrieben, was irgendwer irgendwann irgendwie erzählte. Bei den anderen Evangelisten finden wir diesen Speerstich übrigens nicht wieder. Nur Johannes schreibt davon. Warum auch immer.

22.8.13 13:56

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL