GOTT WEINT

Du sollst kein falsch Zeugnis abliefern! Wer sagt es Johannes?

Es soll nicht wichtig sein, ob der Tempel nun vor oder nach seinem letzten Atemzug einstürzte, aber wenn wir die letzten Zeilen im Johannes-Evangelium lesen
 
(Joh. 21,24):

„Dieser Jünger ist es, der alles bezeugt, was in diesem Buch steht. Er selbst hat es niedergeschrieben, und wir wissen, dass er die Wahrheit sagt.“,

dann fragt man sich doch, wenn das Johannes-Evangelium also wahr und bezeugt ist, sind Matthäus, Markus und Lukas dann Lügner, hinsichtlich der vielen Widersprüche? Zumal wir doch wissen, dass es nicht der Jünger Johannes war dem wir das Evangelium in der Bibel zu verdanken haben. Die Rede ist lediglich von einem Johannes. Auch wenn wir bei Johannes (Joh. 21,24) lesen:

„Dieser Jünger ist es......“

Alleine die Überschrift „Evangelium nach Johannes“ lässt vermuten, und davon geht die Bibelforschung aus, dass es sich hierbei nur um einen kleinen Teil handelt. Das Johannes-Evangelium ist eher eine Sammlung einzelner Textpassagen. Ein Zusammenfügen mehrerer Evangelien. Identifizierbare Handschriften eines , beziehungsweise. des Johannes-Evangeliums liegen bis heute nicht vor. Der oder die Schreiber haben sich entweder auf den Jünger Johannes berufen oder aber hießen selbst so. Es war zur damaligen Zeit nicht unüblich der Wichtigkeit von Schriften Nachdruck zu verleihen, indem man sie bedeutenden Männern zugeordnet hat, wie wir später noch bei den Paulus-Briefen feststellen werden.

24.8.13 13:34

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL