GOTT WEINT

„Geh schon mal vor, ich komme nicht nach!“

Während es bei Matthäus (Math. 28,1) nur zwei Frauen waren, nämlich Maria aus Magdala und „die andere“ Maria,, war es bei Markus (Mk 16,1) auch Salome, die mit zum Grab ging. Lukas hingegen zählt noch mehr

(Lk 24,10):

„Es waren Maria aus Magdala und Johanna und Maria, die Muter von Jakobus, sowie die anderen Frauen, die mit ihnen am Grab waren“.

Bei Johannes war es ausschließlich Maria Magdalena die zum Grab ging, wie wir lesen
 
(Joh. 20,1),:

„Am Tag nach dem Sabbat kam Maria aus Magdala in aller Frühe zum Grab, als es noch dunkel war.“

Fest steht dann wohl, denn da sind sich alle Evangelisten einig, dass es Maria Magdalena war die zum Grab ging. Nachdem sie mit den Engeln sprach erschien ihr dort Jesus. Seltsamerweise erkannte sie den Mann nicht, mit dem sie Monate lang unterwegs war. Warum auch immer, hielt sie ihn in einer Höhle für einen Gärtner. Wie Johannes auf einen Gärtner in einer Höhle kommt, wird uns auf ewig verschlossen bleiben. Wer sie nun begleitete und ob es überhaupt wer tat, bleibt der Fantasie der Evangelisten überlassen und dem, was der fromme Gläubige glauben will. Dennoch, wenn alles wahr in der Bibel ist, wird hier nur einer der Evangelisten die Wahrheit sprechen und drei Andere falsches Zeugnis ablegen. Diese Erkenntnis steht außer Frage.

26.8.13 18:36

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL